Hall of Fame Animationen

3D Mapping der besonderen Art – Hall of Fame der deutschen Forschung

Beeindruckende Location – beeindruckende Veranstaltung – beeindruckendes 3D Mapping

3D Mapping Hall of Fame

 

Im November 2016 hatten wir die Chance die technische Planung für ein 3D Mapping, Realisierung und Leitung für die Hall of Fame der deutschen Forschung für unseren Kunden Jazzunique zu übernehmen. Die Preisverleihung an zwei herausragende Wissenschaftler im Rahmen der Aufnahme in die Hall of Fame der deutschen Forschung findet jedes Jahr statt und wird vom Manager Magazin und Merck ausgerichtet.

 

Hall of Fame der deutschen Forschung - 3D Mapping

Die Herausforderung

Im Auftrag von Jazzunique bot sich uns die Möglichkeit ein außergewöhnliches Konzept für die historische Location im Kurhaus Wiesbaden umzusetzen. Während dem Kreativprozess in Zusammenarbeit mit den federführenden Köpfen von Jazzunique entstand ein beeindruckendes Mapping-Konzept, das mehr als nur eine Herausforderung bedeutete.
Als Hauptprojektionsfläche für das 3D Mapping-Konzept diente neben einem würfelförmigen Bühnenaufbau (4,5m x 4,5m x 4,5m) eine 58m lange Rundgaze, die mit 14 FullHD Projektoren bespielt und aus halbtransparentem Stoff realisiert wurde. Beide Projektionsflächen wurden im Konzept zu einer zusammenhängenden Fläche verbunden, auf der speziell auf das Setting angepasste Videocontents über unsere Watchout Medienserver ausgespielt wurde.

Neben der technischen Herausforderung, einen so großen und komplexen Aufbau in einem historischen Gebäude (wie dem Kurhaus Wiesbaden / Friedrich-von-Thiersch-Saal) nach allen Vorgaben zu realisieren, war es eine große Aufgabe, die korrekt auf die Inszenierung abgestimmten Bewegtbilder zu produzieren. Dabei war es von besonderer Wichtigkeit die Animationen flexibel zu gestalten, um der Größe und der außergewöhnlichen Form der Projektionsfläche gerecht zu werden, ohne Performance-Einbußen hinzunehmen.

Hall of Fame Animationen

Hall of Fame der deutschen Forschung 3D Mapping

 

Hall of Fame Animationen

 

Neben der Abstimmung des Contents auf die jeweiligen Forschungsgebiete der Preisträger konnten wir mit unserem Team auch ein perfekt abgestimmtes Lichtdesign kreieren.

Als herausragendes Highlight war es uns möglich Videoaufnahmen aus dem Inneren der historischen Orgel zu sammeln und diesen Slow-Motion Content direkt in das 3D Mapping, als Untermalung der künstlerischen Performance einzubinden.

 

Content aus der Orgel - 3D Mapping

 

Neben der Hauptveranstaltung des Abends stand für uns noch vor Beginn der Preisverleihung ein weiteres Viedeo-Mapping an: im Christian Zais Saal wurden die drei großen, historischen Spiegel mit Videoportraits der ehemaligen Laudatoren bespielt, um so den Abend zu eröffnen.

 

3D Mapping Christian Zais Saal